Author Archives: gereonasmuth

verboten zitiert Ingrid Bachmann

Nachdem Brecht, Hesse, Schiller und von Lowtzow die Eins prägten, wurde aus der Redaktion vehement kritisiert, dass wir eine Frauenquote für kommentieren DichterInnen bräuchten. verboten beugt sich dem Verdikt mit Vergnügen und kann diesmal Ingrid Bachmann mit einem Gastkommentar zum

/ No comments

verboten zitiert Ingrid Bachmann

Nachdem Brecht, Hesse, Schiller und von Lowtzow die Eins prägten, wurde aus der Redaktion vehement kritisiert, dass wir eine Frauenquote für kommentieren DichterInnen bräuchten. verboten beugt sich dem Verdikt mit Vergnügen und kann diesmal Ingrid Bachmann mit einem Gastkommentar zum

/ No comments

verboten zitiert Dirk von Lowtzow

Nachdem Bert Brecht, Hermann Hesse (beide als Titelzeil) und dann Friedrich Schiller (im verboten) den taz-Titel bereimt haben, konnte verboten heute als Gastkommentator zur Lage der Nation auf der Suche nach einer Regierung den Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow gewinnen. Erst

/ No comments

verboten zitiert Dirk von Lowtzow

Nachdem Bert Brecht, Hermann Hesse (beide als Titelzeil) und dann Friedrich Schiller (im verboten) den taz-Titel bereimt haben, konnte verboten heute als Gastkommentator zur Lage der Nation auf der Suche nach einer Regierung den Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow gewinnen. Erst

/ No comments

verboten zitiert Schiller

Am Montag hatten wir Brecht auf dem Titel. Am Dienstag hatten wir Hermann Hesse. Und am Mittwoch? Hat sich der Kollege Lukas Wallraff am Ende gegen eine weiteres literarisches Zitat entschlossen. Aber wo ich das schon mal recherchiert hatte, ist

/ No comments

verboten zitiert Schiller

Am Montag hatten wir Brecht auf dem Titel. Am Dienstag hatten wir Hermann Hesse. Und am Mittwoch? Hat sich der Kollege Lukas Wallraff am Ende gegen eine weiteres literarisches Zitat entschlossen. Aber wo ich das schon mal recherchiert hatte, ist

/ No comments

taz-Titel zum Ende der Jamaika-Sondierungen

Nach dem virtuellen, dann noch der tatsächlich gedruckte Titel. Er spielt mit einem Zitat von Hermann Hesse – nachdem der Kolleg Rüdiger Rossig am Vortag schon Bertold Brecht auf die Eins gehoben hatte. Es gibt taz-LeserInnen, die solch literarischen Wendungen

/ 2 Comments

taz-Titel zum Ende der Jamaika-Sondierungen

Nach dem virtuellen, dann noch der tatsächlich gedruckte Titel. Er spielt mit einem Zitat von Hermann Hesse – nachdem der Kolleg Rüdiger Rossig am Vortag schon Bertold Brecht auf die Eins gehoben hatte. Es gibt taz-LeserInnen, die solch literarischen Wendungen

/ 2 Comments

Extrablatt: Virtueller Taz-Titel zum Platzen von Jamaika

Nach der vielleicht wichtigsten Titelseite, die ich gemacht habe, ohne sie zu machen, kommt hier die erfolgreichste Titelseite,  die ich nicht gemacht habe. Jedenfalls nicht für die Printausgabe. Am Montagmorgen drängte sich mir die Idee auf, dass alte Cover von

/ One Comment

Extrablatt: Virtueller Taz-Titel zum Platzen von Jamaika

Nach der vielleicht wichtigsten Titelseite, die ich gemacht habe, ohne sie zu machen, kommt hier die erfolgreichste Titelseite,  die ich nicht gemacht habe. Jedenfalls nicht für die Printausgabe. Am Montagmorgen drängte sich mir die Idee auf, dass alte Cover von

/ One Comment

taz-Titel zu Schwangerschaftsabbrüchen

Das ist wohl die schönste taz-Titelseite, die ich gemacht habe, ohne sie zu letztendlich machen. Die taz-Kollegin Dinah Riese verfolgt schon länger den Fall einer Ärztin, die angeklagt wurde, weil sie auf ihre Hompage angegeben hat, dass sie Schwangerschaftsabbrüche vornimmt.

/ One Comment

taz-Titel zu Schwangerschaftsabbrüchen

Das ist wohl die schönste taz-Titelseite, die ich gemacht habe, ohne sie zu letztendlich machen. Die taz-Kollegin Dinah Riese verfolgt schon länger den Fall einer Ärztin, die angeklagt wurde, weil sie auf ihre Hompage angegeben hat, dass sie Schwangerschaftsabbrüche vornimmt.

/ One Comment

verboten-Spezial: Rauchen für Deniz (3) – die Reaktionen

So habe ich mir das vorgestellt. Rund 150 Leute sind am Dienstagabend vor das taz.cafe gekommen, um dem Aufruf von verboten folgend sich demonstrativ eine Zigarette anzuzünden – bei #RauchenFuerDeniz. Neben mir hat Doris Akrap, die sich seit Monaten für

/ No comments

verboten-Spezial: Rauchen für Deniz (3) – die Reaktionen

So habe ich mir das vorgestellt. Rund 150 Leute sind am Dienstagabend vor das taz.cafe gekommen, um dem Aufruf von verboten folgend sich demonstrativ eine Zigarette anzuzünden – bei #RauchenFuerDeniz. Neben mir hat Doris Akrap, die sich seit Monaten für

/ No comments

verboten-Spezial: Rauchen für Deniz (2)

Aus der spleenigen Idee für das verboten vor einer Woche könnte nun eine etwas größere Sache werden. Auf Facebook haben schon über 100 Leute angeküdnigt, morgen abend zum „Rauchen für Deniz“ zu kommen. Hunderte weitere haben Interesse bekundet. Mal schauen,

/ No comments

verboten-Spezial: Rauchen für Deniz (2)

Aus der spleenigen Idee für das verboten vor einer Woche könnte nun eine etwas größere Sache werden. Auf Facebook haben schon über 100 Leute angeküdnigt, morgen abend zum „Rauchen für Deniz“ zu kommen. Hunderte weitere haben Interesse bekundet. Mal schauen,

/ No comments

verboten-Spezial: Rauchen für Deniz

Verboten, die kleine Seite-1-Kolumne der taz, ist heute mal etwas unlustig. Denn es ist Ernst. Deniz Yücel, der einst in seiner Zeit bei der taz dem verboten zu spezieller Raffinesse verholfen hatte, sitzt nächste Woche Dienstag schon 9 Monate ohne

/ 2 Comments

verboten-Spezial: Rauchen für Deniz

Verboten, die kleine Seite-1-Kolumne der taz, ist heute mal etwas unlustig. Denn es ist Ernst. Deniz Yücel, der einst in seiner Zeit bei der taz dem verboten zu spezieller Raffinesse verholfen hatte, sitzt nächste Woche Dienstag schon 9 Monate ohne

/ 2 Comments

taz-Titel zu den Paradise Papers

Die Kollegen von der Süddeutschen Zeitung haben mal wieder zugeschlagen: zusammen mit Journalisten und Zeitung aus aller Welt haben sie die geleakten Paradise Papers analysiert, die dokumentieren, wie Poltiker, Unternehmer und andere Reiche ihr Geld vor den nationalen Steuerbehörden retten

/ No comments

taz-Titel zu den Paradise Papers

Die Kollegen von der Süddeutschen Zeitung haben mal wieder zugeschlagen: zusammen mit Journalisten und Zeitung aus aller Welt haben sie die geleakten Paradise Papers analysiert, die dokumentieren, wie Poltiker, Unternehmer und andere Reiche ihr Geld vor den nationalen Steuerbehörden retten

/ No comments