Blockaden gegen Bärgida

Auch in Berlin gibt es einen Ableger der unsäglichen Pegida-Bewegung. Er nennt sich – ohne Witz – Bärgida. Im Januar haben sie erstmals versucht, vom Roten Rathaus Richtung Brandenburger Tor zu demonstrieren. Eine Woche später wollten sie in umgekehrter Richtung marschieren. Beide male wurden sie von Gegendemonstranten blockiert.

Auf taz.de finden sich meine Berichte von der ersten Blockade, vom Allparteien-Aufruf zum Gegenprotest vor dem zweiten Versuch, mein appelierender Kommentar „Kinder, geht spazieren“ und mein mit KollegInnen verfassten Bericht von der zweiten Blockade.

Und da mir das wie Musik in den Ohren klang, gibt es auch noch das hier.

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar