Berichte

Rezension zu „Marlow“, Volker Kutschers siebtem Gereon-Rath-Krimi

Es gibt eine Krimireihe, die mich schon seit vielen Jahren beschäftigt. Das hat auch mit dem Vornamen des Hauptprotagonisten zu tun, aber längst nicht nur. Kenner wissen: es geht um die Gereon-Rath-Krimis. Gerade ist mal wieder ein neuer erschienen, der

/ No comments

Rezension zu „Marlow“, Volker Kutschers siebtem Gereon-Rath-Krimi

Es gibt eine Krimireihe, die mich schon seit vielen Jahren beschäftigt. Das hat auch mit dem Vornamen des Hauptprotagonisten zu tun, aber längst nicht nur. Kenner wissen: es geht um die Gereon-Rath-Krimis. Gerade ist mal wieder ein neuer erschienen, der

/ No comments

taz-Konzertkritik zu Gewalt (und Jack White)

Mal ganz was anderes. Vor Monaten ist mir die Berliner Noise-Band Gewalt aufgefallen, mit ihrer speziellen Mischung aus Existenzialismus und Krach. Wie spannend, dachte ich, als ich las, dass ausgerechnet dieses Trio als Vorband für Jack White engagiert wurde. Und

/ No comments

taz-Konzertkritik zu Gewalt (und Jack White)

Mal ganz was anderes. Vor Monaten ist mir die Berliner Noise-Band Gewalt aufgefallen, mit ihrer speziellen Mischung aus Existenzialismus und Krach. Wie spannend, dachte ich, als ich las, dass ausgerechnet dieses Trio als Vorband für Jack White engagiert wurde. Und

/ No comments

Schnelle Bewertung der Twitterkunst aus dem Innenministerium

Das gesamte politische Berlin wartet dringend auf die News des Tages: Wird Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) seinen Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen entlassen? Da kommt ein wirklich überraschender Tweet aus Seehofers Ministerium. „Challenge accepted“, heißt es dort. Fortan werde es „7 Tage,

/ No comments

Schnelle Bewertung der Twitterkunst aus dem Innenministerium

Das gesamte politische Berlin wartet dringend auf die News des Tages: Wird Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) seinen Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen entlassen? Da kommt ein wirklich überraschender Tweet aus Seehofers Ministerium. „Challenge accepted“, heißt es dort. Fortan werde es „7 Tage,

/ No comments

Livebericht mit Stream von der rechten Demo aus Köthen

In Köthen starb vor einr Woche ein junger Mann nach einem Streit mit Flüchtlingen – offenbat durch einen Herzinfarkt. Aber Rechte und Rechtsextreme rufen dennoch am Sonntagabend zum Protest. Für taz.de probieren wir ein neues Format. Martin Kaul streamt Live-Videos

/ No comments

Livebericht mit Stream von der rechten Demo aus Köthen

In Köthen starb vor einr Woche ein junger Mann nach einem Streit mit Flüchtlingen – offenbat durch einen Herzinfarkt. Aber Rechte und Rechtsextreme rufen dennoch am Sonntagabend zum Protest. Für taz.de probieren wir ein neues Format. Martin Kaul streamt Live-Videos

/ No comments

taz sachen mit Igel, Panter, Schrauben und Print

Die taz-sachen sind ein noch recht neues Format auf der Seite 2 der Print-taz, in dem wir nahezu täglich aus dem Innenleben der taz erzählen. Und da ich häufig ein Teil dieses Innenlebens bin, fließt da auch das eine oder

/ No comments

taz sachen mit Igel, Panter, Schrauben und Print

Die taz-sachen sind ein noch recht neues Format auf der Seite 2 der Print-taz, in dem wir nahezu täglich aus dem Innenleben der taz erzählen. Und da ich häufig ein Teil dieses Innenlebens bin, fließt da auch das eine oder

/ No comments

Onlinetext über den Hashtag #KunstgeschichteAlsBrotbelag

Am Sonntag sitzen wir in der Redaktion und freuen uns über den Hashtag #KunstgeschichteAlsBrotbelag, der bei Twitter die Runde macht. Und weil es wirklich so schön ist und gerade niemand anderes wollte, hab ich das wichtigste mit ein paar wertenden

/ No comments

Onlinetext über den Hashtag #KunstgeschichteAlsBrotbelag

Am Sonntag sitzen wir in der Redaktion und freuen uns über den Hashtag #KunstgeschichteAlsBrotbelag, der bei Twitter die Runde macht. Und weil es wirklich so schön ist und gerade niemand anderes wollte, hab ich das wichtigste mit ein paar wertenden

/ No comments

taz sachen über taz sachen

Die taz-sachen sind ein noch recht neues Format. Auf Seite 2 wird das nahezu täglich über neues, altes, wichtiges, unwichtiges und wirklich total wichtiges aus dem taz-Kosmos berichtet. Und ab und an bleibt diese verdienstvolle Aufgabe an mir hängen. Mach

/ No comments

taz sachen über taz sachen

Die taz-sachen sind ein noch recht neues Format. Auf Seite 2 wird das nahezu täglich über neues, altes, wichtiges, unwichtiges und wirklich total wichtiges aus dem taz-Kosmos berichtet. Und ab und an bleibt diese verdienstvolle Aufgabe an mir hängen. Mach

/ No comments

Livevideos am 1. Mai: Die #Maischalte der taz per Periscope

Wie kann aktuelle und zeitgemäße Online-Berichterstattung am 1. Mai aussehen? Das war die Frage für ein redaktionsinternes Treffen eine Woche vor dem großen Demokampftag. Ergebnis: wir machen wieder einen Liveticker – wie in den Vorjahren. Aber dazu noch die #Maischalte!

/ No comments

Livevideos am 1. Mai: Die #Maischalte der taz per Periscope

Wie kann aktuelle und zeitgemäße Online-Berichterstattung am 1. Mai aussehen? Das war die Frage für ein redaktionsinternes Treffen eine Woche vor dem großen Demokampftag. Ergebnis: wir machen wieder einen Liveticker – wie in den Vorjahren. Aber dazu noch die #Maischalte!

/ No comments

Dada ganz im Ernst – Portrait und Plattenkritik

Darf man eigentlich über Menschen schreiben, die einem sehr nahe stehen, schon weil man sie seit über 25 Jahren kennt, mit denen man sogar mal vor langer, langer Zeit zusammengewohnt hatß Man darf nicht nur, man muss, sagte der Berlin-Kultur-Redakteur,

/ No comments

Dada ganz im Ernst – Portrait und Plattenkritik

Darf man eigentlich über Menschen schreiben, die einem sehr nahe stehen, schon weil man sie seit über 25 Jahren kennt, mit denen man sogar mal vor langer, langer Zeit zusammengewohnt hatß Man darf nicht nur, man muss, sagte der Berlin-Kultur-Redakteur,

/ No comments

Minirock als demonstrativer Dresscode in Kolumbien

Ein katholische Uni in der kolumbianischen Stadt Medellin hat Studentinnen geraten, auf Miniröcke und enge Kleindung zu verzichten, nachdem ein Student eine Kommilitonin attackiert hatte. Studierende beiderlei Geschlechts sind daraufhin demonstrativ in kurzen Röcken zur Uni gegangen. Für taz.de habe

/ No comments

Minirock als demonstrativer Dresscode in Kolumbien

Ein katholische Uni in der kolumbianischen Stadt Medellin hat Studentinnen geraten, auf Miniröcke und enge Kleindung zu verzichten, nachdem ein Student eine Kommilitonin attackiert hatte. Studierende beiderlei Geschlechts sind daraufhin demonstrativ in kurzen Röcken zur Uni gegangen. Für taz.de habe

/ No comments