taz

Gereon – die Geschichte meines Vornamens

Am heutigen 10. Oktober ist der Namenstag des Heiligen Gereon. Und in drei Tagen startet am 13. Oktober startet die TV-Serie „Berlin, Bayblon“, mit der Hauptfigur des Komissor Gereon Rath. Ein willkommerner Anlass für mich, mal die Geschichte meines Namens

/ No comments

Gereon – die Geschichte meines Vornamens

Am heutigen 10. Oktober ist der Namenstag des Heiligen Gereon. Und in drei Tagen startet am 13. Oktober startet die TV-Serie „Berlin, Bayblon“, mit der Hauptfigur des Komissor Gereon Rath. Ein willkommerner Anlass für mich, mal die Geschichte meines Namens

/ No comments

Nachrichtentext zur Lage in Katalonien

Auch das kommt manchmal in meiner Arbeit vor. Irgendwo auf der Welt ändert sich schnell die Nachrichtenlage, ein schneller Text für die Onlineausgabe taz.de wäre jetzt gut. Wenn ich mich dann einigermaßen mit dem Thema auskenne und gerade Zeit habe,

/ No comments

Nachrichtentext zur Lage in Katalonien

Auch das kommt manchmal in meiner Arbeit vor. Irgendwo auf der Welt ändert sich schnell die Nachrichtenlage, ein schneller Text für die Onlineausgabe taz.de wäre jetzt gut. Wenn ich mich dann einigermaßen mit dem Thema auskenne und gerade Zeit habe,

/ No comments

Kommentar zur Räumung der Volksbühne: Was für ein Verlust für Berlin

Vor einer Woche wurde Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz besetzt. Darüber und von den spannenden, stundenlangen nächtlichen Diskussionen hatte ich für taz.de berichtet. Nun ist das Experiment zu Ende. Der Intendant rief die Polizei, weil die Besetzer ein Kompromissangebot nicht annahmen. Susanne

/ No comments

Kommentar zur Räumung der Volksbühne: Was für ein Verlust für Berlin

Vor einer Woche wurde Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz besetzt. Darüber und von den spannenden, stundenlangen nächtlichen Diskussionen hatte ich für taz.de berichtet. Nun ist das Experiment zu Ende. Der Intendant rief die Polizei, weil die Besetzer ein Kompromissangebot nicht annahmen. Susanne

/ No comments

Pro & Contra: Soll man die AfD Nazi-Partei nennen?

Seit Tagen diskutiere wir in der Redaktion darüber, ob man im Zusammenhang mit der AfD mittlerweile von Nazis sprechen darf, soll, muss – oder nicht. Heute tun wir es auch im Blatt mit einem Pro & Contra. . Ich plädiere

/ No comments

Pro & Contra: Soll man die AfD Nazi-Partei nennen?

Seit Tagen diskutiere wir in der Redaktion darüber, ob man im Zusammenhang mit der AfD mittlerweile von Nazis sprechen darf, soll, muss – oder nicht. Heute tun wir es auch im Blatt mit einem Pro & Contra. . Ich plädiere

/ No comments

taz-Titel am Tag nach der Bundestagswahl

Was hätte ich nicht alles titeln können: -Was für ein Horst (Seehofer lässt durchblicken, dass er die Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU überdenken lassen könne, die dann kurz drauf wieder beschlossen wird). -Frauk Petry sucht politisches Asyl (AfD-Chefin droht Abschiebung

/ No comments

taz-Titel am Tag nach der Bundestagswahl

Was hätte ich nicht alles titeln können: -Was für ein Horst (Seehofer lässt durchblicken, dass er die Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU überdenken lassen könne, die dann kurz drauf wieder beschlossen wird). -Frauk Petry sucht politisches Asyl (AfD-Chefin droht Abschiebung

/ No comments

taz-Titel zur Bundestagswahl: Ohne Worte

Die AfD ist als drittstärkste Fraktion in den Bundestag gewählt worden. Die CDU/CSU hat ihr schlechtestes Ergebnis seit 1949. Auch die SPD endet desaströs und will jetzt in die Opposition. Nun müssen die Grünen in eine Jamaika-Koalition, alles andere rechnet

/ No comments

taz-Titel zur Bundestagswahl: Ohne Worte

Die AfD ist als drittstärkste Fraktion in den Bundestag gewählt worden. Die CDU/CSU hat ihr schlechtestes Ergebnis seit 1949. Auch die SPD endet desaströs und will jetzt in die Opposition. Nun müssen die Grünen in eine Jamaika-Koalition, alles andere rechnet

/ No comments

taz-Bericht: Lange und hitzige Nacht in der besetzten Volksbühne

Eigentlich wollt ich am Freitagabend nur noch mal kurz in der Volksbühne vorbeigucken, um zu sehen, was so in dem am Nachmittag besetzten Theater geworden ist. Aber dann stand da gleich die Aufforderung: Großes Plenum, 22 Uhr. Also bin ich

/ No comments

taz-Bericht: Lange und hitzige Nacht in der besetzten Volksbühne

Eigentlich wollt ich am Freitagabend nur noch mal kurz in der Volksbühne vorbeigucken, um zu sehen, was so in dem am Nachmittag besetzten Theater geworden ist. Aber dann stand da gleich die Aufforderung: Großes Plenum, 22 Uhr. Also bin ich

/ No comments

taz-Bericht: Volksbühne besetzt

In der Szene war es lange ein Gerücht: die Volksbühne in Berlin sollte angeblich besetzt werden. Am Freitagnachmittag ist es tatsächlich passiert. Ein Künstlerkollektiv will das Theater in ein Zentrum gegen Gentrifizierung verwandeln. Für taz.de habe ich einen Bericht mit

/ No comments

taz-Bericht: Volksbühne besetzt

In der Szene war es lange ein Gerücht: die Volksbühne in Berlin sollte angeblich besetzt werden. Am Freitagnachmittag ist es tatsächlich passiert. Ein Künstlerkollektiv will das Theater in ein Zentrum gegen Gentrifizierung verwandeln. Für taz.de habe ich einen Bericht mit

/ No comments

3. Videokommentar – zu Gauland, AfD und stolz auf die Wehrmacht

AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland möchte mal wieder im allem nichts zu tun haben (also mit der Nazi-Zeit), bzw. stolz darauf sein (auf die „Leistung deutscher Soldaten in den Weltkriegen“). Uff. Höchste Zeit für meinen 3. Videokommentar: Eine Torte für Alexander Gauland

/ No comments

3. Videokommentar – zu Gauland, AfD und stolz auf die Wehrmacht

AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland möchte mal wieder im allem nichts zu tun haben (also mit der Nazi-Zeit), bzw. stolz darauf sein (auf die „Leistung deutscher Soldaten in den Weltkriegen“). Uff. Höchste Zeit für meinen 3. Videokommentar: Eine Torte für Alexander Gauland

/ No comments

2. Videokommentar zu Martin Schulz und Pudding an der Wand

Martin Schulz beschwerte sich. Der SPD-Kanzlerkandidat regt sich im taz-Interview darüber auf, dass Angela Merkel nicht in de Frikssiermaschine genommen werde. In der Bild vergleicht er sie gar mit einem Pudding, den man versuche an die Wand zu nageln. Das

/ One Comment

2. Videokommentar zu Martin Schulz und Pudding an der Wand

Martin Schulz beschwerte sich. Der SPD-Kanzlerkandidat regt sich im taz-Interview darüber auf, dass Angela Merkel nicht in de Frikssiermaschine genommen werde. In der Bild vergleicht er sie gar mit einem Pudding, den man versuche an die Wand zu nageln. Das

/ One Comment