Flüchtlinge im verboten und flüchtiger Text auf der Eins

Heute mal eine besondere Titelseite. Die taz-Marketingabteilung möchte gern auch in der Print-Ausgabe unsere Kampagne taz.de/zahlich bewerben, bei der es darum geht, dass LeserInnen für taz.de zahlen, damit es umsonst bleibt. Motto: taz-Texte – können Sie sich schenken!

Deshalb soll auf der Titelseite ein Text anlaufen, der dann nach unten hin unlesbar wird.  Und damit die AbonnentInnen, die ja dafür gezahlt haben, nicht enttäuscht sind, gibt es den ganzen Text dann nochmal auf der Seite 3. Die Arbeit an der Eins war heute also weniger kreativ, als ein Kunstwerk der Absprache mit dem Layout und dem Kollegen, der die Drei gemacht hat. Zum Glück gibt es einen sehr spannenden Text von Uli Schulte zur Debatte über die Flüchtlingspolitik. Dem stimme ich inhaltlich zwar nicht ganz zu, aber er ist sehr gut argumentiert und geschrieben und soll und wird eine Debatte auslösen. Also perfekt für eine Titelseite.

Bildschirmfoto 2016-04-13 um 19.04.49Bildschirmfoto 2016-04-13 um 19.12.50

Und verboten hatte dann auch noch was zum Thema zu sagen:

Bildschirmfoto 2016-04-13 um 19.05.06

 

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar