„Fünfzehn mal mehr Tote“: taz-Titel vom 20.4.15

Manchmal sind Zahlenvergleiche erschreckend erhellend. Zum Beispiel beim anhaltenden Flüchtlingsdrama auf dem Mittelmeer. Anhand der Opferzahlen des Missing Migrants Projects der International Migration Organisation habe ich die Dramatik in einer simplen Grafik versucht zu veranschaulichen.

Für die Zeile bin ich später kritisiert worden, weil es mathematische korrekt entweder „14mal mehr“ oder „15mal soviel“ hätte heißen müssen. Tatsächlich noch korrekter wäre etwa „23mal soviele“ gewesen, da bei der Opferzahl des Jahres 2014 alle Ertrunkenen bis Ende April eingerechnet waren und es jetzt erst Mitte April ist.

Die von mir errechnete Vergleichszahl „Fünfzehnmal mehr Tote“ griff die Moderatorin Caren Miosga wenig später in einem tagesthemen-Interview mit Innenminister Thomas de Maiziere auf.

Bildschirmfoto 2015-05-02 um 19.30.25

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar