Kommentar zu „Flüchtlingskatastrophe“: Nennt es ein Fest!

Wenn mich ein Thema beschäftigt, dann richtig. Habe jetzt auch noch einen Kommentar nachgeschoben, weil der Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, das Thema Flüchtlinge wie einen Katastrophenfall angehen will. Inhaltlich hat er recht, die Wortwahl ist daneben – schon weil sie alles in ein extrem negatives Licht rückt. Genau das Gegenteil wäre nicht nur notwendig und angemessen. Denn was in Berlin läuft ist keine Katastrophe, sondern ein Fest der Humanität.

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar