Kommentar zur Offenlegung des Redigats von Stephan Weils Regierungseklärung durch VW

Die Bild am Sonntag hatte berichtet, dass Niedersachsens Ministerpräsident Stpehan Weil (SPD) seine Regierungserklärung 2016 zu VW von VW vorab hat gegenlesen und korrigieren lassen. Um dem ungeheuerlichen Vorwurf zu begegnen, hat Weils Staatskanzlei nun das Redemanusskript veröffentlicht – samt allen gewünschten und allen abgelehnten Änderungswünsche.

Ein Vorgang in Sachen Transpaenz, der Maßstäbe setzt – an dem sich auch seine wohlfeilen Kritiker in der FDP messen lassen müssten.

Mein Kommentar „Ein Lob der Transparenz“ dazu findet sich hier.

 

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar