Posts Tagged 'Berlin'

Eine Kippa zum Ausschneiden

Ein junger Mann wird in Berlin-Prenzlauer Berg  attackiert, weil er eine Kippa trägt und für einen Juden gehalten wird. Die Jüdische Gemeinde ruft daher auf bei einer Protestveranstaltung demonstrativ Kippa zu tragen. Nur wo bekommt man die so schnell her?

/ No comments

Eine Kippa zum Ausschneiden

Ein junger Mann wird in Berlin-Prenzlauer Berg  attackiert, weil er eine Kippa trägt und für einen Juden gehalten wird. Die Jüdische Gemeinde ruft daher auf bei einer Protestveranstaltung demonstrativ Kippa zu tragen. Nur wo bekommt man die so schnell her?

/ No comments

Kommentar zum Protest gegen den Mietenwahnsinn

Die Demonstration gegen die ständig steigenden Mieten am Samstag war überraschend groß. Für mich ein Anlass, auf der Meinungsseite der taz zum Rundumschlag zu den Problemen der Mietenpolitik auszuholen. Es geht um Marktversagen, rechtfreie Räume für Spekulanten und das einzige

/ No comments

Kommentar zum Protest gegen den Mietenwahnsinn

Die Demonstration gegen die ständig steigenden Mieten am Samstag war überraschend groß. Für mich ein Anlass, auf der Meinungsseite der taz zum Rundumschlag zu den Problemen der Mietenpolitik auszuholen. Es geht um Marktversagen, rechtfreie Räume für Spekulanten und das einzige

/ No comments

Flughafen BER abreißen? Man sollte dem ein Denkmal setzen, der es tut. Mein Kommentar

Ein Lufthansa-Manager hat durchblicken lassen, was er vom BER hält. „Meine Prognose ist: Das Ding wird abgerissen und neu gebaut“, zitiert ihn die FAS – und nun ist die Aufregung groß. Für mich war das nach längerer Zeit mal wieder

/ No comments

Flughafen BER abreißen? Man sollte dem ein Denkmal setzen, der es tut. Mein Kommentar

Ein Lufthansa-Manager hat durchblicken lassen, was er vom BER hält. „Meine Prognose ist: Das Ding wird abgerissen und neu gebaut“, zitiert ihn die FAS – und nun ist die Aufregung groß. Für mich war das nach längerer Zeit mal wieder

/ No comments

Essay zum Mauerfall-Zirkeltag: Blind durch Gegenwart

10.315 Tage stand die Berliner Mauer, 10.315 Tage ist sie heute auch schon weg. 5.941 Tage vergingen zwischen Kriegsende und Mauerbau. Die Nazis regierten nur 4.481 Tag, die Weimarer Republik hielt 5.194 Tage. Abrupte Wechsel kommen häufiger als man denkt.

/ No comments

Essay zum Mauerfall-Zirkeltag: Blind durch Gegenwart

10.315 Tage stand die Berliner Mauer, 10.315 Tage ist sie heute auch schon weg. 5.941 Tage vergingen zwischen Kriegsende und Mauerbau. Die Nazis regierten nur 4.481 Tag, die Weimarer Republik hielt 5.194 Tage. Abrupte Wechsel kommen häufiger als man denkt.

/ No comments

Gereon – die Geschichte meines Vornamens

Am heutigen 10. Oktober ist der Namenstag des Heiligen Gereon. Und in drei Tagen startet am 13. Oktober startet die TV-Serie „Berlin, Bayblon“, mit der Hauptfigur des Komissor Gereon Rath. Ein willkommerner Anlass für mich, mal die Geschichte meines Namens

/ No comments

Gereon – die Geschichte meines Vornamens

Am heutigen 10. Oktober ist der Namenstag des Heiligen Gereon. Und in drei Tagen startet am 13. Oktober startet die TV-Serie „Berlin, Bayblon“, mit der Hauptfigur des Komissor Gereon Rath. Ein willkommerner Anlass für mich, mal die Geschichte meines Namens

/ No comments

taz-Titel zu Auswanderern aus der Türkei

Intellektuelle und Künstler aus Istanbul zieht es mehr und mehr nach Berlin. Hier entsteht neben der alten, eine neue türkische Diaspora. Yagmur Ekin Cay hat vier der neuen Migranten getroffen und ihre Erzählungen für unser deutsch-türkisches Webprojekt taz.gazete protokolliert. Auch

/ No comments

taz-Titel zu Auswanderern aus der Türkei

Intellektuelle und Künstler aus Istanbul zieht es mehr und mehr nach Berlin. Hier entsteht neben der alten, eine neue türkische Diaspora. Yagmur Ekin Cay hat vier der neuen Migranten getroffen und ihre Erzählungen für unser deutsch-türkisches Webprojekt taz.gazete protokolliert. Auch

/ No comments

Ahnungslos im ÖPNV – eine Erinnerung an Ostberlin

Mal ganz was anderes: Die KollegInnen von der Wochenend-Redaktion haben sich auf ihrer Sachkunde-Doppelseite dem öffentlichen Nahverkehr gewidmet – und der Problematik, wie unverständlich der Ticketkauf für Passagiere ist. Dafür hatten sie um kleine Erfahrungsberichte gebeten. Und ich habe von

/ No comments

Ahnungslos im ÖPNV – eine Erinnerung an Ostberlin

Mal ganz was anderes: Die KollegInnen von der Wochenend-Redaktion haben sich auf ihrer Sachkunde-Doppelseite dem öffentlichen Nahverkehr gewidmet – und der Problematik, wie unverständlich der Ticketkauf für Passagiere ist. Dafür hatten sie um kleine Erfahrungsberichte gebeten. Und ich habe von

/ No comments

taz-Bericht: Merkels Zitat als Fassadenschmuck

Was verbindet Angela Merkel mit der Dokumentarfilmen Katrin Rothe, dem Romanautor Andreas Baum, dem Sechsenmaler, Dadaisten und anderen Hausbesetzern und einer „illustren“ Immobilienfirma? Alle kommen in meinem großen Text über die Lage in Berlin-Mitte vor. Ausgehend von dem Zitate „Wir

/ No comments

taz-Bericht: Merkels Zitat als Fassadenschmuck

Was verbindet Angela Merkel mit der Dokumentarfilmen Katrin Rothe, dem Romanautor Andreas Baum, dem Sechsenmaler, Dadaisten und anderen Hausbesetzern und einer „illustren“ Immobilienfirma? Alle kommen in meinem großen Text über die Lage in Berlin-Mitte vor. Ausgehend von dem Zitate „Wir

/ No comments

Gentrifizierungskritik in Person: Kommentar zur Berufung von Andrej Holm zum Staatssekretär in Berlin

Der gerade frisch in Amt gewählte rot-rot-grüne Senat überrascht mit einer Personalie. Stadtentwicklungssenatorin Lompscher hat den Soziologen, Gentrifizierungskritiker und Mieteraktivisten Andrej Holm zum Staatssekretär für Wohnen berufen. Uwe Rada hat ihn portraitiert. Christoph Villinger beschreibt die Folgen der Berufung für

/ No comments

Gentrifizierungskritik in Person: Kommentar zur Berufung von Andrej Holm zum Staatssekretär in Berlin

Der gerade frisch in Amt gewählte rot-rot-grüne Senat überrascht mit einer Personalie. Stadtentwicklungssenatorin Lompscher hat den Soziologen, Gentrifizierungskritiker und Mieteraktivisten Andrej Holm zum Staatssekretär für Wohnen berufen. Uwe Rada hat ihn portraitiert. Christoph Villinger beschreibt die Folgen der Berufung für

/ No comments

Schaut auf diese Stadt! Kommentar zu Rot-Rot-Grün in Berlin

Dass ich einer rot-rot-grünen Koalition nicht ganz abgeneigt bin, hatte ich schon mehrfach geschrieben und erläutert. Seit gestern steht die Koalition nun auch auf Berliner Landesebene. Ich wollte das erst nicht schon wieder kommentieren, auch wegen Wiederholungsgefahr, aber die KollegInnen

/ No comments

Schaut auf diese Stadt! Kommentar zu Rot-Rot-Grün in Berlin

Dass ich einer rot-rot-grünen Koalition nicht ganz abgeneigt bin, hatte ich schon mehrfach geschrieben und erläutert. Seit gestern steht die Koalition nun auch auf Berliner Landesebene. Ich wollte das erst nicht schon wieder kommentieren, auch wegen Wiederholungsgefahr, aber die KollegInnen

/ No comments