Posts Tagged 'Hausbesetzung'

taz-Bericht: Merkels Zitat als Fassadenschmuck

Was verbindet Angela Merkel mit der Dokumentarfilmen Katrin Rothe, dem Romanautor Andreas Baum, dem Sechsenmaler, Dadaisten und anderen Hausbesetzern und einer „illustren“ Immobilienfirma? Alle kommen in meinem großen Text über die Lage in Berlin-Mitte vor. Ausgehend von dem Zitate „Wir

/ No comments

taz-Bericht: Merkels Zitat als Fassadenschmuck

Was verbindet Angela Merkel mit der Dokumentarfilmen Katrin Rothe, dem Romanautor Andreas Baum, dem Sechsenmaler, Dadaisten und anderen Hausbesetzern und einer „illustren“ Immobilienfirma? Alle kommen in meinem großen Text über die Lage in Berlin-Mitte vor. Ausgehend von dem Zitate „Wir

/ No comments

taz-Debatte: Alle Macht den Mietern

Mietenpolititk ist ja ein Hobby von mir, seit ich mich als Hausbesetzer in den 90er Jahren mit der Wohnungsproblematik beschäftigt habe. Sowas lässt einen nicht mehr los.  Jetzt hat mich die gerade genau überfällig, wie absehbare und dennoch leider auch

/ No comments

taz-Debatte: Alle Macht den Mietern

Mietenpolititk ist ja ein Hobby von mir, seit ich mich als Hausbesetzer in den 90er Jahren mit der Wohnungsproblematik beschäftigt habe. Sowas lässt einen nicht mehr los.  Jetzt hat mich die gerade genau überfällig, wie absehbare und dennoch leider auch

/ No comments

verboten beleidigt nicht Frank Henkel

Die Debatte um die Teilräumung des irgendwie besetzten Hauses in der Rigaer Straße in Berlin beschäftigt weiter die Politik. Am Donnerstag musst Innensenator Frank Henkel dazu im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses Rede und Antwort stehen. Da muss verboten natürlich auch

/ No comments

verboten beleidigt nicht Frank Henkel

Die Debatte um die Teilräumung des irgendwie besetzten Hauses in der Rigaer Straße in Berlin beschäftigt weiter die Politik. Am Donnerstag musst Innensenator Frank Henkel dazu im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses Rede und Antwort stehen. Da muss verboten natürlich auch

/ No comments

Kurze Geschichte illegaler Hausräumungen in Berlin

Das Landgericht Berlin hat heute geurteilt, dass die Teilräumung des einst besetzten Hauses in der Rigaer Straße rechtwidrig war, berichtet mein Kollege Erik Peter auf taz.de. Klingt überraschend, ist es aber nicht. Denn ein Blick in die Archive zeigt: die

/ No comments

Kurze Geschichte illegaler Hausräumungen in Berlin

Das Landgericht Berlin hat heute geurteilt, dass die Teilräumung des einst besetzten Hauses in der Rigaer Straße rechtwidrig war, berichtet mein Kollege Erik Peter auf taz.de. Klingt überraschend, ist es aber nicht. Denn ein Blick in die Archive zeigt: die

/ No comments

Streitgespräch zur Rigaer Straße im rbb-Kulturradio

Der Streit um die Rigaer Straße geht weiter. Heute mittag fragt das rbb-Kulturradio: Was hilft gegen die Gewalt in der Rigaer Straße? Und lud dazu zwei Experten ins Studio. Zum einen den rbb-Extermismusexperten Olaf Sundemeyer – und mich, als hausbesetzungserfahrenen

/ No comments

Streitgespräch zur Rigaer Straße im rbb-Kulturradio

Der Streit um die Rigaer Straße geht weiter. Heute mittag fragt das rbb-Kulturradio: Was hilft gegen die Gewalt in der Rigaer Straße? Und lud dazu zwei Experten ins Studio. Zum einen den rbb-Extermismusexperten Olaf Sundemeyer – und mich, als hausbesetzungserfahrenen

/ No comments

Kommentar zur Eskalation rund um das Hausprojekt Rigaer Str. 94

In Berlin geht es mal wieder hoch her. Mitten im Wahlkampf eskaliert die Auseinandersetzung rund um das Hausprojekt Rigaer Straße 94, das ich vor ein paar Monaten schon mal mit meinem Kollegen Erik Peter besucht hatte. Am Samstag gab es

/ No comments

Kommentar zur Eskalation rund um das Hausprojekt Rigaer Str. 94

In Berlin geht es mal wieder hoch her. Mitten im Wahlkampf eskaliert die Auseinandersetzung rund um das Hausprojekt Rigaer Straße 94, das ich vor ein paar Monaten schon mal mit meinem Kollegen Erik Peter besucht hatte. Am Samstag gab es

/ No comments

Die Kunst, ein Haus zu besetzen: Text im KuLe-Buch

Die 90er Jahre waren etwas ganz besonderes in Berlin. Nach dem Mauerfall war die Gesellschaft im Umbruch. Viele nutzten die dabei entstehenden Freiräume, um neues zu probieren. Allein im Ostteil Berlins wurden binnen weniger Monate an die 150 Häuser besetzt.

/ No comments

Die Kunst, ein Haus zu besetzen: Text im KuLe-Buch

Die 90er Jahre waren etwas ganz besonderes in Berlin. Nach dem Mauerfall war die Gesellschaft im Umbruch. Viele nutzten die dabei entstehenden Freiräume, um neues zu probieren. Allein im Ostteil Berlins wurden binnen weniger Monate an die 150 Häuser besetzt.

/ No comments

„Halbe Treppe“ – nach zwei Polizeirazzien zu Besuch in der Rigaer 94

Das aus der Besetzerbewegung der frühen 90er Jahre hervorgegangene Hausprojekt in der Rigaer Straße 94 in Berlin-Friedrichshain steht mal wieder im Fokus. Gleich zweimal wurde es in der vergangenen Woche von Hundertschaften der Polizei durchsucht – oder besser gesagt umgekrempelt.

/ 2 Comments

„Halbe Treppe“ – nach zwei Polizeirazzien zu Besuch in der Rigaer 94

Das aus der Besetzerbewegung der frühen 90er Jahre hervorgegangene Hausprojekt in der Rigaer Straße 94 in Berlin-Friedrichshain steht mal wieder im Fokus. Gleich zweimal wurde es in der vergangenen Woche von Hundertschaften der Polizei durchsucht – oder besser gesagt umgekrempelt.

/ 2 Comments

25 Jahre danach: Erinnerungen an die Räumung der Mainzer Straße

Heute vor 25 Jahren wurden die 13 besetzten Häuser in der Mainzer Straße in Berlin-Friedrichshain geräumt. „Es war ein Bürgerkrieg“, sagte der damalige Polizeipräsident später über die sich über drei Tage ziehende Straßenschlacht. Die taz.berlin-Redaktion nimmt das Datum zum Anlass,

/ No comments

25 Jahre danach: Erinnerungen an die Räumung der Mainzer Straße

Heute vor 25 Jahren wurden die 13 besetzten Häuser in der Mainzer Straße in Berlin-Friedrichshain geräumt. „Es war ein Bürgerkrieg“, sagte der damalige Polizeipräsident später über die sich über drei Tage ziehende Straßenschlacht. Die taz.berlin-Redaktion nimmt das Datum zum Anlass,

/ No comments

„Kita-Baracke für Trebe-Kids“ (taz von 1995)

Aus gegebenem Anlass ein kurzer Griff ins Archiv. Denn mein allererster taz-Artikel ist am 2. November 1995 erschienen, also heute vor 20 Jahren. Und weil ich seither die taz nie mehr wirklich verlassen habe, darf ich selbst auch ein kleines

/ No comments

„Kita-Baracke für Trebe-Kids“ (taz von 1995)

Aus gegebenem Anlass ein kurzer Griff ins Archiv. Denn mein allererster taz-Artikel ist am 2. November 1995 erschienen, also heute vor 20 Jahren. Und weil ich seither die taz nie mehr wirklich verlassen habe, darf ich selbst auch ein kleines

/ No comments