Posts Tagged 'Polizei'

taz-Titel: Die große Hamburg-Bilanz nach G20 mit kriki

Die Nachwehen des G20-Gipfels sorgen weiter für große Diskussionen. Am Mittwoch hat sich Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) erklärt. Es tue im einerseits leid, was alles passiert sei, aber andererseits habe die Polizei heldenhaft gearbeitet. So, so. Martin Reeh kommentiert.

/ No comments

taz-Titel: Die große Hamburg-Bilanz nach G20 mit kriki

Die Nachwehen des G20-Gipfels sorgen weiter für große Diskussionen. Am Mittwoch hat sich Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) erklärt. Es tue im einerseits leid, was alles passiert sei, aber andererseits habe die Polizei heldenhaft gearbeitet. So, so. Martin Reeh kommentiert.

/ No comments

Berichte zu Ausschreitungen und Demonstrationen in Hamburg

Am Freitagabend und in der Nacht zu Sonntag ist es zu schweren, stundelangen Ausschreitungen in Hamburg gekommen. Für taz.de habe ich zunächst in der Nacht Informationen für den Liveblog beigetragen. Am Samstagmorgen habe ich nach einem kurzen Spaziergang durch das

/ No comments

Berichte zu Ausschreitungen und Demonstrationen in Hamburg

Am Freitagabend und in der Nacht zu Sonntag ist es zu schweren, stundelangen Ausschreitungen in Hamburg gekommen. Für taz.de habe ich zunächst in der Nacht Informationen für den Liveblog beigetragen. Am Samstagmorgen habe ich nach einem kurzen Spaziergang durch das

/ No comments

Kommentar zum Polizeieinsatz bei der „Welcome to hell“-Demo

Am Donnerstagabend sollte bei der „Welcome to hell“-Demonstration gegen den G20-Gipfel in Hamburg der größte schwarze Block aller Zeiten antreten. So hatten es zumindest die Veranstalter aus der linken Szene angekündigt. Die Polizei ging mit aller Gewalt gleich beim Demoauftakt

/ No comments

Kommentar zum Polizeieinsatz bei der „Welcome to hell“-Demo

Am Donnerstagabend sollte bei der „Welcome to hell“-Demonstration gegen den G20-Gipfel in Hamburg der größte schwarze Block aller Zeiten antreten. So hatten es zumindest die Veranstalter aus der linken Szene angekündigt. Die Polizei ging mit aller Gewalt gleich beim Demoauftakt

/ No comments

G20-taz, 5. Titel: Zurechtfinden in Hamburg, ein Kinderspiel

Was kommt auf diejenigen zu, die jetzt nach Hamburg fahren, um gegen den G20-Gipfel zu protestieren? Auf dem Titel der fünften taz-Sonderseiten zum Gipfel haben wir eine Art Wegweiser präsentiert. Nach Beratungen mit den Hamburger KollegInnen Lena Kaiser und Jean-Philippe

/ No comments

G20-taz, 5. Titel: Zurechtfinden in Hamburg, ein Kinderspiel

Was kommt auf diejenigen zu, die jetzt nach Hamburg fahren, um gegen den G20-Gipfel zu protestieren? Auf dem Titel der fünften taz-Sonderseiten zum Gipfel haben wir eine Art Wegweiser präsentiert. Nach Beratungen mit den Hamburger KollegInnen Lena Kaiser und Jean-Philippe

/ No comments

G20-taz, 3. Titel: Zum Streit um die Protestcamps

Die Hamburger Polizei möchte auf Biegen und Brechen verhindern, dass G20-Kritiker ein Camp einrichten, in dem sie auch schlafen können. Trotz gegenteiliger Gerichtsurteile räumt sie Zelte aus einem Prak auf Entenwerder. Der heutige Titel der taz-G20-Extraseiten drängte sich da frömlich

/ No comments

G20-taz, 3. Titel: Zum Streit um die Protestcamps

Die Hamburger Polizei möchte auf Biegen und Brechen verhindern, dass G20-Kritiker ein Camp einrichten, in dem sie auch schlafen können. Trotz gegenteiliger Gerichtsurteile räumt sie Zelte aus einem Prak auf Entenwerder. Der heutige Titel der taz-G20-Extraseiten drängte sich da frömlich

/ No comments

G20-taz, 1. Titel: zum Start der Protestwoche

Zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg bringt die taz anderhalb Wochen lang täglich acht Sonderseiten, die von einem eigens zusammengestellten Team in Hamburg produziert werden.  Ich bin dabei und werde vor allem den Titel der Extraseiten verantworten.

/ No comments

G20-taz, 1. Titel: zum Start der Protestwoche

Zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg bringt die taz anderhalb Wochen lang täglich acht Sonderseiten, die von einem eigens zusammengestellten Team in Hamburg produziert werden.  Ich bin dabei und werde vor allem den Titel der Extraseiten verantworten.

/ No comments

verboten beleidigt nicht Frank Henkel

Die Debatte um die Teilräumung des irgendwie besetzten Hauses in der Rigaer Straße in Berlin beschäftigt weiter die Politik. Am Donnerstag musst Innensenator Frank Henkel dazu im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses Rede und Antwort stehen. Da muss verboten natürlich auch

/ No comments

verboten beleidigt nicht Frank Henkel

Die Debatte um die Teilräumung des irgendwie besetzten Hauses in der Rigaer Straße in Berlin beschäftigt weiter die Politik. Am Donnerstag musst Innensenator Frank Henkel dazu im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses Rede und Antwort stehen. Da muss verboten natürlich auch

/ No comments

Kurze Geschichte illegaler Hausräumungen in Berlin

Das Landgericht Berlin hat heute geurteilt, dass die Teilräumung des einst besetzten Hauses in der Rigaer Straße rechtwidrig war, berichtet mein Kollege Erik Peter auf taz.de. Klingt überraschend, ist es aber nicht. Denn ein Blick in die Archive zeigt: die

/ No comments

Kurze Geschichte illegaler Hausräumungen in Berlin

Das Landgericht Berlin hat heute geurteilt, dass die Teilräumung des einst besetzten Hauses in der Rigaer Straße rechtwidrig war, berichtet mein Kollege Erik Peter auf taz.de. Klingt überraschend, ist es aber nicht. Denn ein Blick in die Archive zeigt: die

/ No comments

„Halbe Treppe“ – nach zwei Polizeirazzien zu Besuch in der Rigaer 94

Das aus der Besetzerbewegung der frühen 90er Jahre hervorgegangene Hausprojekt in der Rigaer Straße 94 in Berlin-Friedrichshain steht mal wieder im Fokus. Gleich zweimal wurde es in der vergangenen Woche von Hundertschaften der Polizei durchsucht – oder besser gesagt umgekrempelt.

/ 2 Comments

„Halbe Treppe“ – nach zwei Polizeirazzien zu Besuch in der Rigaer 94

Das aus der Besetzerbewegung der frühen 90er Jahre hervorgegangene Hausprojekt in der Rigaer Straße 94 in Berlin-Friedrichshain steht mal wieder im Fokus. Gleich zweimal wurde es in der vergangenen Woche von Hundertschaften der Polizei durchsucht – oder besser gesagt umgekrempelt.

/ 2 Comments

Der Nazi-Blockierer

Es gibt Menschen, vor denen hat man unweigerlich Respekt, gleich wenn man sie trifft. Zu ihnen gehört für mich der Antifa-Aktivist Hennig Obens. Ich traf ihn am 1. Mai 2013 in Berlin-Oberschöneweide. Er saß mit drei anderen auf der Route

/ No comments

Der Nazi-Blockierer

Es gibt Menschen, vor denen hat man unweigerlich Respekt, gleich wenn man sie trifft. Zu ihnen gehört für mich der Antifa-Aktivist Hennig Obens. Ich traf ihn am 1. Mai 2013 in Berlin-Oberschöneweide. Er saß mit drei anderen auf der Route

/ No comments