Posts Tagged 'Verkehrspolitik'

taz-Titel und Kommentar: Autofahrer sind Mörder

Zwei Männer, die sich mit ihren Auto im Februar 2016 ein Rennen auf dem Berliner Kudamm geliefert haben, sind nun wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Denn ein Renter, der mit seinem Wagen aus einer Seitenstraße kam,  wurde bei

/ No comments

taz-Titel und Kommentar: Autofahrer sind Mörder

Zwei Männer, die sich mit ihren Auto im Februar 2016 ein Rennen auf dem Berliner Kudamm geliefert haben, sind nun wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Denn ein Renter, der mit seinem Wagen aus einer Seitenstraße kam,  wurde bei

/ No comments

Ahnungslos im ÖPNV – eine Erinnerung an Ostberlin

Mal ganz was anderes: Die KollegInnen von der Wochenend-Redaktion haben sich auf ihrer Sachkunde-Doppelseite dem öffentlichen Nahverkehr gewidmet – und der Problematik, wie unverständlich der Ticketkauf für Passagiere ist. Dafür hatten sie um kleine Erfahrungsberichte gebeten. Und ich habe von

/ No comments

Ahnungslos im ÖPNV – eine Erinnerung an Ostberlin

Mal ganz was anderes: Die KollegInnen von der Wochenend-Redaktion haben sich auf ihrer Sachkunde-Doppelseite dem öffentlichen Nahverkehr gewidmet – und der Problematik, wie unverständlich der Ticketkauf für Passagiere ist. Dafür hatten sie um kleine Erfahrungsberichte gebeten. Und ich habe von

/ No comments

Kommentar zu Rot-Rot-Grün in Berlin

SPD , Linkspartei und Grüne verhandeln seit der Abgeordnetenhauswahl über eine rot-rot-grüne Koalition in Berlin. Langsam wird sichtbar, wohin es dabei gehen könnte – vor allem bei der mir am Herzen liegenden Verkehrspolitik. Und man darf schon mal begeistert sein,

/ No comments

Kommentar zu Rot-Rot-Grün in Berlin

SPD , Linkspartei und Grüne verhandeln seit der Abgeordnetenhauswahl über eine rot-rot-grüne Koalition in Berlin. Langsam wird sichtbar, wohin es dabei gehen könnte – vor allem bei der mir am Herzen liegenden Verkehrspolitik. Und man darf schon mal begeistert sein,

/ No comments

Nächstes Berlin oder olle Kamellen? Sebastian Czaja (FDP) bei „Brinkmann & Asmuth“

„Zeit für das nächste Berlin“, mit diesem Slogan hat die FDP 6,7 Prozent der Berliner Wähler gewinnen können und sitzt nun wieder im Abgeordnetenhaus. Aber wie sieht es aus, dieses nächste Berlin? FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja will den Flughafen Tegel offenhalten

/ No comments

Nächstes Berlin oder olle Kamellen? Sebastian Czaja (FDP) bei „Brinkmann & Asmuth“

„Zeit für das nächste Berlin“, mit diesem Slogan hat die FDP 6,7 Prozent der Berliner Wähler gewinnen können und sitzt nun wieder im Abgeordnetenhaus. Aber wie sieht es aus, dieses nächste Berlin? FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja will den Flughafen Tegel offenhalten

/ No comments

Die soziale Frage und Rot-Rot-Grün: Antje Kapek (Grüne) bei „Brinkmann & Asmuth“

SPD, Linkspartei und Grüne sind sich neinig: Sie wollen die erste Dreierkoalition in Berlin angehen. Vor Beginn der Koalitionsverhandlungen ist Antja Kapek, Fraktionsvorsitzende der Grünen, zu Gast bei „Brinkmann & Asmuth“. Zusamme mit tv.berlin-Moderator Peter Brinkmann diskutieren ich mit Kapek

/ No comments

Die soziale Frage und Rot-Rot-Grün: Antje Kapek (Grüne) bei „Brinkmann & Asmuth“

SPD, Linkspartei und Grüne sind sich neinig: Sie wollen die erste Dreierkoalition in Berlin angehen. Vor Beginn der Koalitionsverhandlungen ist Antja Kapek, Fraktionsvorsitzende der Grünen, zu Gast bei „Brinkmann & Asmuth“. Zusamme mit tv.berlin-Moderator Peter Brinkmann diskutieren ich mit Kapek

/ No comments

Pro & Contra: Darf man rote Ampeln überradeln?

taz-Verkehrsredakteur Richard Rother hat endlich mal über die Initiative des grüne Bundestagsabgeordneten Dieter Janecek geschrieben, der Radfahrern erlauben will, tortz Rotliche an Ampeln weiterzufahren. In der Radlerszene ist das als „Idaho Stop“ bekannt, weil es in dem US-Bundesstaat schon seit

/ No comments

Pro & Contra: Darf man rote Ampeln überradeln?

taz-Verkehrsredakteur Richard Rother hat endlich mal über die Initiative des grüne Bundestagsabgeordneten Dieter Janecek geschrieben, der Radfahrern erlauben will, tortz Rotliche an Ampeln weiterzufahren. In der Radlerszene ist das als „Idaho Stop“ bekannt, weil es in dem US-Bundesstaat schon seit

/ No comments

Kommentar: Die Konsequenz aus dem Radentscheid muss Konsequenz sein

Die Kollegen von der taz.berlin-Redaktion haben in der Wochenendausgabe eine schöne Seite, auf der in vier Kolumnen kommentierend auf die Woche zurückgeblickt wird. Für eine davon habe ich meine Einschätzung zum überragenden Erfolg der Initiative für einen Fahrradvolksentscheid aufgeschrieben.

/ No comments

Kommentar: Die Konsequenz aus dem Radentscheid muss Konsequenz sein

Die Kollegen von der taz.berlin-Redaktion haben in der Wochenendausgabe eine schöne Seite, auf der in vier Kolumnen kommentierend auf die Woche zurückgeblickt wird. Für eine davon habe ich meine Einschätzung zum überragenden Erfolg der Initiative für einen Fahrradvolksentscheid aufgeschrieben.

/ No comments

Moderation: Die Zukunft des Radverkehrs in Berlin

Der ADFC hat zusammen mit dem VCD und dem BUND zu einer Diskussion über die Fahrradpolitik nach der anstehenden Abgeordnetenhauswahl am 18. September in die holländische Botschaft geladen. Die Botschafterin hat in einem Grußwort zunächst Berlin aufgefordert, Amsterdam den Titel

/ No comments

Moderation: Die Zukunft des Radverkehrs in Berlin

Der ADFC hat zusammen mit dem VCD und dem BUND zu einer Diskussion über die Fahrradpolitik nach der anstehenden Abgeordnetenhauswahl am 18. September in die holländische Botschaft geladen. Die Botschafterin hat in einem Grußwort zunächst Berlin aufgefordert, Amsterdam den Titel

/ No comments

Unterm Rad: Bericht über von rechtsabbiegendem LKW überrollte Radfahrerin

Wenn man aus den Fenstern der taz-Redaktion schaut, erblickt man links die Kreuzung in der Nähe des Checkpoint Charlie. Dort ist immer viel los, Autos, LKW, Radfahrer und dazu die ganzen Touristen, die vom U-Bahn-Ausgang an den ehemaligen Grenzübergang strömen.

/ No comments

Unterm Rad: Bericht über von rechtsabbiegendem LKW überrollte Radfahrerin

Wenn man aus den Fenstern der taz-Redaktion schaut, erblickt man links die Kreuzung in der Nähe des Checkpoint Charlie. Dort ist immer viel los, Autos, LKW, Radfahrer und dazu die ganzen Touristen, die vom U-Bahn-Ausgang an den ehemaligen Grenzübergang strömen.

/ No comments

200 Kilometer Fahrradstraßen und noch viel mehr: Heinrich Strößenreuther, Initiator des Volksentscheid Fahrrad erklärt bei „Brinkmann & Asmuth“ worum es geht

Der Ausbau Berlins zu einer fahrradgerechten Stadt ist der Traum vieler Berliner. Einer von ihnen ist Heinrich Strößenreuther, der schon seit längerem mit seiner Initiative Clevere Städte für eine bessere Verkehrspolitik wirbt. Nun will er Nägel mit Köpfen machen. Ende

/ No comments

200 Kilometer Fahrradstraßen und noch viel mehr: Heinrich Strößenreuther, Initiator des Volksentscheid Fahrrad erklärt bei „Brinkmann & Asmuth“ worum es geht

Der Ausbau Berlins zu einer fahrradgerechten Stadt ist der Traum vieler Berliner. Einer von ihnen ist Heinrich Strößenreuther, der schon seit längerem mit seiner Initiative Clevere Städte für eine bessere Verkehrspolitik wirbt. Nun will er Nägel mit Köpfen machen. Ende

/ No comments