taz-Titel „Das Grabmal am Kanzleramt“

Das „Zentrum für politische Schönheit“ ist eine der radikalsten Aktionsgruppen derzeit in Deutschland. Die Politkünstler haben schon mit ihrer Fakekampagne über den angeblich von der Bundesregierung organisierten Kindertransport aus Syrien und vor allem mit der Aktion „Europäischer Mauerfall“ für Aufsehen gesorgt.

Heute waren sie wieder am Start. Im Rahmen der Aktion „Die Toten kommen“ kündigen sie an, Leichen von im Mittelmeer ertrunken nach Deutschland zu holen und in Berlin zu begraben. Vor dem Kanzleramt wollen sie ein mahnendes Begräbnisfeld errrichten.

Es ist schnell klar, dass wir diese Aktion auf der Titelseite präsentieren wollen. Nur wie? Es gibt einige Überlegungen, das Thema noch zu überspitzen, aber das wäre zu viel. Andereseist geht es natürlich auch nicht, dass wir den gut gewählten Slogan „Die Toten kommen“ einfach übernehmen. Bei aller Sympathie, die Distanz muss gewahrt werden. Schließliche einigen wir uns darauf, dass wir das Thema schlicht  nachrichtlich ankündigen werden:

Bildschirmfoto 2015-06-17 um 20.29.33

und dann musste sich noch das verboten mal wieder von selbst füllen. Es war etwas zäh heute und erst eine Minute  nach dem offiziellen Korrekturschluss für die Seite fertig und sicher auch schon mal pointierter.

Bildschirmfoto 2015-06-17 um 20.29.57

 

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar