taz-Titel: Unser Mann fürs Grobe

Die EU versucht ja seit längerem schon, sich Flüchtlinge vom Hals zu gehen – und ist bei der Wahl der Partner dafür recht wahllos, wie schon der Deal mit der Erdogan-Türkei gezeigt hat.

Nun hat unser Flüchtlingsexperte Christian Jacob aber eine Geschichte recherchiert, die alles noch toppt: Die EU finanziert Lager in Weißrussland, in die Flüchtlinge interniert werden sollen, damit sie nicht mehr versuchen, nach Polen weiterzureisen.

Europa (vorerst) letzter Diktator, Weißrussland Präsident Lukaschenko, wird also ein neuer Flüchtlingsbeauftragter der EU. Das ist uns natürlich eine Titelgeschichte wert,

verboten beschäftigt sich derweil mit einem anderen anrüchigen Thema: den sozialen Netzwerken.

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar