taz-Titel zu den Paradise Papers

Die Kollegen von der Süddeutschen Zeitung haben mal wieder zugeschlagen: zusammen mit Journalisten und Zeitung aus aller Welt haben sie die geleakten Paradise Papers analysiert, die dokumentieren, wie Poltiker, Unternehmer und andere Reiche ihr Geld vor den nationalen Steuerbehörden retten – und das zum Teil soagr noch legal.

Die Geschichte ist so groß, dass wir uns nicht scheuen, sie einen Tag später auf den Titel zu heben – mit einem Focus auf den Konzern Nike, der pars pro toto für den ganzen Skandal steht. Die Grundidee für die Zeile samt Swoosh hatte unsere Chefredakteur Georg Löwisch schon am Morgen. Zusammen mit dem Fotoredakteur Erik Irmer und dem Layouter Tim Seidel haben wir dann auf vielen Entwürfen den Swoosh, die Palme und schließlich den Dieb hin- und hergeschoben, vergrößert und verkleinert , bis es in unseren Augen schließlich stimmte.

Und Platz für eine „verboten“-Spezial war auch noch. Mehr dazu hier.

 

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar