taz-Titel zu Fleischkonsum und Schlachtproblemen

Fleisch – es gibt ja Menschen, denen das schmeckt. Die müssen damit leben, dass Tiere für ihren Genuss sterben müssen. Nur wie? Genauer gesagt: was ist ethisch vertretbar? Es gibt klarer Regeln, wie Tiere in Deutschland geschlachtet werden dürfen. Sie müssen zum Beispiel erst betäubt werden. Wie genau das ablaufen soll, was dabei dennoch schief geht, was die für die Tiere stressfreiste Variante für die Tiere wäre und warum diese so schwer umsetzbar bist – all das hat unser Ernähungsmarktexperte Jost Maurin den Tiermediziner Michael Marahrens vom Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit​ gefragt.

Das unangenehm erhellende Interview war mir eine Titelseite wert.

Und verboten? Verfolgt explosive Diskussionen auf Twitter:

 

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar