Ulf Poschardt, die Christmette und der Twittersturm: Über einen erregenden Tweet an Weihnachten

Im ICE gibt es ja neuerdings WLAN. Und man hat viel Zeit – zum Beispiel um zu lesen, was gerade so bei Twitter los ist. Dort wird an diesen Weihnachtstagen heftig über einen christmettenkritischen Tweet des Welt-Chefredakteuers Ulf Poschardt diskutiert und unter dem Hashtag #PoschardtEvangelium die Frohe Botschaft neoliberal neu interpretiert.

Und weil es so anregend und gleichzeitig absurd war, habe ich die Rückfahrt vom familiären Tannenbaum gleich genutzt, um diese ganz besondere Weihnachtsgeschichte für taz.de aufzuschreiben.

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar