verboten in der Türkei

Früher, als der Kollege Deniz Yücel noch bei der taz war, da wussten Insider zu berichten, dass der gelegentlich etwas krawallschachtelige Herr eine gewisse Nähe zu der kleinen Seite-1-Kolumne verboten pflegte. Seit kurzem ist er aber hinaus in die Welt gewandert und berichtet nun als Korrespondent für den Spinger-Verlag aus der Türkei. Dort wurde er am Dienstag verhaftet. Oder festgenommen. Oder zumindest ein wenig aufgehaltenvon der Polizei. 36 Minuten lang. Das muss getwittert werden. Und da muss doch auch verboten seine Stimme erheben.  Versteht sich von selbst.

Bildschirmfoto 2015-06-17 um 21.06.36

Das hatte dann auch ein gewisses Echo auf Facebook:

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar