verboten mit Hitlervergleich. Und Terror und Dortmund

Es gibt Tage, da macht das Seite-1-Machen eher wenig Spaß. Zum Beispiel wenn man aufgrund der Nachrichtenlage an einem Thema kaum vorbei kommt, etwa wenn wie heute ein Anschlag auf das Fußballteam von Borussia Dortmund zu vermelden ist. Und wir zwar mit einem Wirtschaftsbericht von der Cannabis-Front ein gutes, eigenes Thema im Blatt haben, wir uns aber einig sind, dass es seltsam eskapistisch wirken würde, wenn wir damit auf den Titel gingen. Also sieht die Eins eher klassich aus:

 

Immerhin hat mir das hitlervergleichende Verboten heute viel Freude gemacht.

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar