Dada ganz im Ernst – Portrait und Plattenkritik

Darf man eigentlich über Menschen schreiben, die einem sehr nahe stehen, schon weil man sie seit über 25 Jahren kennt, mit denen man sogar mal vor langer, langer Zeit zusammengewohnt hatß

Man darf nicht nur, man muss, sagte der Berlin-Kultur-Redakteur, als ich ihn auf dieses Thema aufmerksam machte, weil nur wenige eben die ganze Geschichte so gut kennen oder zumindest erzählen können wir ich.

Nun denn.

Es war ein Vergnügen, Jan Theiler alias Pastor Leumund für ein langes Gespräch zu treffen, mit ihm über Kreuzberger Dächer zu klettern und vor allem seine Musik zu hören.

Mein Text über ihn steht hier.

(Er wurde auch bei piqd gelobt, was mich natürlich freut)

Leumunds Musik kann man zum Beispiel hier hören.

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar