Zweiter Platz in der Kategorie „Team“ für taz1 bei den Journalisten der Jahres 2016

Klaus Hillenbrand, Gereon Asmuth, Lukas Wallraff Foto: Wolfgang Borrs/Medium Magazin

Es ist sehr schön, für die Arbeit in einem tollen Team ausgezeichnet zu werden: taz1 auf Platz 2 in der Kategorie Team für die taz-Titelseiten bei den Journalisten des Jahres, verliehen vom Medium Magazin.

Zusammen mit Lukas Wallraff und Klaus Hillenbrand durfte ich die Urkunde bei der Preisverleihung am Dienstagabend im Deutschen Historischen Museum entgegennehmen. 

Die Jury begründete ihre Auszeichnung so: „Die taz beweist täglich, dass die Kunst und Kultur der Titelseite essentiell bleibt. Sie macht mit ihren magazinigen Cover vor, wie wichtig es ist, als Zeitung auf einen Blick in den sozialen Medien präsent zu sein.“

Der Dank gebührt aber auch Patricia Hecht, Sunny Riedel und Rüdiger Rossig, die gelegentlich die Eins verantworten, sowie Jutta Lietsch, Saskia Hödl und Heike Gerhold, die ebenso zum taz.eins-Ressort gehören, das ja neben dem Titel in der Regel auch die Schwerpunktseiten 2 bis 4 verantwortet. Zudem den KollegInnen der taz-Fotoredaktion und im Layout, ohne die die Titel nicht gestaltet werden könnten, und allen tazlerInnen, die täglich die ganzen Geschichten liefern, auf die wir als Seite-1-Redakteure erst aufbauen können.

Die Urkunde ist für mich etwas ganz besonderes. Denn wenn ich mich recht entsinne, ist sie die erste seit bei den Bundesjugendspielen – und selbst dort bin ich damals leer ausgegangen.

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar