taz-Titel: „keine Anzeige“ und CDU für offene Grenzen

Es sind schon seltsame Zeiten. Da muss man machmal sogar konservative Parteien an ihre eigenen, traditionellen Werte erinnern. Zum Beispiel die CDU, die in großen Teilen gerade darüber diskutiert, wie genau sie möglichst schnell die Grenzen abdichten kann, damit kein Flüchtling mehr die eigene Wählerschaft belästigen kann. Zum Glück gibt es einigermaßen vollständige Wahlplakatarchive, in denen man anhand weniger Stichworte schnelll fündig wird. Da waren wir sogar so großzügig, eine CDU-Werbung auf die taz-Titelseite zu drucken, ganz ohne Kosten. (Okay, das Plakat ist aus dem Europawahlkampf 1984, aber doch immer noch sehr frisch, oder?)

Bildschirmfoto 2016-01-25 um 22.22.09

Diese Titelseite dürfte übrigens die erste sein, die ich ganz ohne klassische Schlagzeile gemacht habe. Das war auch mal was wert. Bei Twitter kam sie jedenfalls ganz gut an:

0 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar